Warum abnehmen?

Weil es dein Leben verlängert! Als Fettleibigkeit wird eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe im Körper bezeichnet. Sie entsteht, wenn die Energiezufuhr - vor allem durch fettreiche Ernährung - den Energieverbrauch des Körpers übersteigt. Fettleibigkeit führt zu Folgeerkrankungen und einer kürzeren Lebenserwartung. Die Mehrheit der Deutschen ist übergewichtig, jeder Fünfte hierzulande ist adipös. Auch bei Kindern und Jugendlichen wurde in den letzten Jahren ein kontinuierlicher Anstieg der Adipositas beobachtet.  Forscher beobachteten in einer Langzeitstudie 5000 Wehrpflichtige über einen Zeitraum von 60 Jahren - vom 20. bis zum 80. Lebensjahr. Sie verglichen die Sterblichkeit von 1930 fettleibigen Männern mit der von 3070 Normalgewichtigen. Der Body-Mass-Index (BMI) wurde mit 20, 35 und 46 Jahren bestimmt. Knapp 1200 Männer starben im Beobachtungszeitraum von 60 Jahren.

In jedem Alter hatte ein adipöser Mann ein doppelt so hohes Sterberisiko wie ein Normalgewichtiger. Eine bestehende Fettleibigkeit mit 20 Jahren wirkte sich kontinuierlich über die nächsten 60 Jahre aus. Im Alter von 70 Jahren waren 70 Prozent der Normalgewichtigen und 50 Prozent der Fettleibigen noch am Leben. Daraus errechneten die Forscher eine um acht Jahre kürzere Lebenserwartung für adipöse Menschen.

Hinzu kommt, dass dir ein schlanker Körper mehr Lebensqualität bietet, da dir jede Bewegung leichter fallen wird und du dich schneller von Anstrengungen erholst.

Also, ran an die Pfunde! Vereinbare gleich einen Termin mit mir und wir packen das gemeinsam!